Manuelle Lymphdrainage wozu? - mueven Brigitte Schwarz-Aeschbacher

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Manuelle Lymphdrainage wozu?

manuelle
Lymph-
drainage

Manuellen Lymphdrainage ist eine spezielle Massagetechnik, mit der Lymphstauungen im Gewebe beseitigt werden können.

Das Lymphgefässsystem des Körpers hat die Aufgabe, die Flüssigkeit (Lymphe) aus dem Gewebe aufzunehmen und in die Blutgefässe abzuleiten. Eine gestörte Funktionsfähigkeit dieses Drainagesystems zum Beispiel infolge von Verletzungen oder nach Operationen kann zu einer Ansammlung von Flüssigkeit in den Zellzwischenräumen führen. Als Folge davon können Schwellungen (Ödeme) entstehen. Die manuelle Lymphdrainage ist eine entstauende Massnahme, mit deren Hilfe die Motorik der Lymphgefässe angeregt und damit der Abtransport überschüssiger Gewebsflüssigkeit erleichtert werden soll. Darüber hinaus hat die Lymphdrainage eine stark entspannende und beruhigende Wirkung und sie regt das Immunsystem an.

Ich freue mich sehr, dich diese sanfte Massage und ihre Wirkung erleben zu lassen.
Vereinbare einen Termin: 079 567 51 64 oder hier per e-Mail
Kosten pro 60 Minuten Fr. 90.--
ASCA, EGK, Visana anerkannt



Konkreter Einsatz der MLD

  • Migräne

  • Stress Syndrom

  • Verspannungen der Nacken- und Schultermuskulatur

  • Sportverletzungen: Prellungen, Zerrungen, Bluterguss, Fraktur

  • Schleudertrauma

  • rheumatischer Formenkreis

  • Verbrennungsnarben, Narben allgemein

  • Lymphödem: primäre, sekundär, maligne angeboren, Operation oder Krankheit, Tumor

  • Phlebödem: chronische venöse Insuffizienz, postthrombotisches Syndrom

  • Lipödem

  • traumatisches Oedem

  • artefizielles Oedem

  • Inaktivitätsödem

  • Zyklisches- und Schwangerschaftsödem

  • orthostatisches-, disregulatorisches Oedem

  • ischämisches Oedem


Ein Oedem sollte immer von einem Arzt abgeklärt werden.




 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü